BildungsBeratung Monika Hütt



Konflikt oder Mobbing?

Dem alltäglichen Kleinkrieg wirkungsvoll begegnen

Inhalt

Lehrer, Erzieher und Mitarbeiter in anderen sozialen Kontexten sind unterschiedlichsten Anforderungen, Erwartungen und Belastungen ausgesetzt. Oft geraten sie dabei an ihre Grenzen.
In dieser Tagung soll es um folgende Fragestellungen gehen, die anhand von vielen praktischen Fallbeispielen diskutiert werden:
Was ist Mobbing und wo erreicht ein alltäglicher Konflikt diese Dimension?
Wo beginnt Mobbing?
Wie verbreitet ist Mobbing und welche Erscheinungsformen gibt es? Mobbing unter Pädagogen, unter Kindern und zwischen Pädagogen/Kindern….
Sonderformen von Mobbing (Cybermobbing, Bulling etc.)
Gibt es „das Opfer“ oder „den Täter“?
Wie verläuft Mobbing und was können erste Anzeichen sein?
In welcher Umgebung gedeiht Mobbing möglicherweise besonders?
Welchen Zweck verfolgen Täter? Was kann man gegen Mobbing tun? Vorbeugung - 3-Ebenen-Modell - externe Klärungshilfe
Ebenso wird die rechtliche Beurteilung diskutiert und an Fallbeispielen dargelegt.

Termine/Orte

Neue Termine sind für 2018 geplant!

Referenten

Martina Meixner
Supervisorin, Heilpädagogin, Hochbegabtenpädagogin
Leiterin einer heilpädagogischen Wohngruppe
Christian Bartsch
Rechtsanwalt
Rechtsanwaltskanzlei Kleikamp, Thom und Meyer