BildungsBeratung Monika Hütt



"Das haben wir doch schon immer so gemacht" ?!

Neue pädagogische Ansätze für die Krippe, die Kita und den Hort von HEUTE

Inhalt

Lust auf Veränderungen in der pädagogischen Arbeit?

Gemeinsam werfen wir auf diesem Fachtag einen entwicklungspsychologischen Blick auf die "Ja, abers“ des Kita- und Hortalltags, die noch zu häufig neue Ansätze des Miteinanders im Alltag behindern.
In den Blick nehmen wir dabei nicht nur die Klagen über die Rahmenbedingungen ("Wenn doch der Personalschlüssel besser wäre…") und die Standardsätze in der täglichen Arbeit mit Kindern ("Jedes Kind braucht seinen Mittagsschlaf"), sondern auch die gängigen Alltagsargumente in der Zusammenarbeit mit Eltern (".. die nie mit uns an einem Strang ziehen wollen").
Die Kitas und Horte stehen vor großen Herausforderungen. Die traditionelle Industriegesellschaft mit ihrem Wunsch nach einförmigen "allseits gebildeten Persönlichkeiten" wird durch die Wissensgesellschaft abgelöst, die kreative, unkonventionelle und unternehmerische Menschen braucht. Der Individualismus nimmt zu. Familiäre Strukturen verändern sich. Deutschland wird internationaler und interkultureller. Die neuen Technologien, Medien und das Internet sind selbstverständliche Bestandteile des Lebens geworden.
Gleichzeitig wächst der Bildungsdruck, der selbst die Allerkleinsten nicht in Ruhe spielen lassen will.
"Überwachte Kindheit", so lautet der Übergriff für das Phänomen, wie die Erwachsenen von heute die Kinder mit den Methoden von gestern auf das Leben von morgen vorbereiten wollen und dabei scheitern. Gemeinsam werfen wir einen kritischen Blick auf aktuelle Bilder aus Kindertageseinrichtungen und Horten. Diskutiert werden dabei alte und neue Ansätze von Raumgestaltung, Gruppenformen und Tagesabläufen. Ziel dabei ist es, den traditionellen Formen des gruppen- und angebotsorientierten Lernens beziehungsorientierte Ideen moderner pädagogischer Alltagsgestaltung entgegenzusetzen.

Termine/Orte

20.01.2017
Dreikönigskirche, Kleiner Saal, Hauptstraße 23, 01097 Dresden
leider ausgebucht
oder
26.01.2017
Haus der Stadtmission - Begegnungs- und Integrationszentrum Lindenau, Demmeringstraße 18 - 20, 04177 Leipzig
leider ausgebucht
oder
02.02.2017
Dreikönigskirche, Kleiner Saal, Hauptstraße 23, 01097 Dresden
Zusatztermin - leider ausgebucht
oder
01.03.2017
Haus der Stadtmission - Begegnungs- und Integrationszentrum Lindenau, Demmeringstraße 18 - 20, 04177 Leipzig
Zusatztermin - leider ausgebucht
oder
16.05.2017
Dreikönigskirche, Kleiner Saal, Hauptstraße 23, 01097 Dresden
Zusatztermin - leider ausgebucht
oder
23.05.2017
Haus der Stadtmission - Begegnungs- und Integrationszentrum Lindenau, Demmeringstraße 18 - 20, 04177 Leipzig
Zusatztermin - leider ausgebucht
oder
06.06.2017
Haus der Stadtmission - Begegnungs- und Integrationszentrum Lindenau, Demmeringstraße 18 - 20, 04177 Leipzig
Zusatztermin - leider ausgebucht
oder
12.06.2017
Dreikönigskirche, Kleiner Saal, Hauptstraße 23, 01097 Dresden
Zusatztermin - leider ausgebucht
oder
16.06.2017
Haus der Stadtmission - Begegnungs- und Integrationszentrum Lindenau, Demmeringstraße 18 - 20, 04177 Leipzig
Zusatztermin - leider ausgebucht
oder
07.06.2018
LSB Landessportschule Bad Blankenburg, Wirbacher Straße 10, 07422 Bad Blankenburg
Zusatztermin
oder
19.06.2018
Haus der Stadtmission - Begegnungs- und Integrationszentrum Lindenau, Demmeringstraße 18 - 20, 04177 Leipzig
Zusatztermin

Referent

Prof. Dr. Malte Mienert
Entwicklungs- und Pädagogischer Psychologe
UNIES - Universitätsinstitut für Internationale und Europäische Studien Kerkrade

Ein Formular zur Faxanmeldung können Sie über die Dokumentenabfrage am unteren Seitenende unter SchonimmersoFax.pdf herunterladen.