BildungsBeratung Monika Hütt



Kinder an die Macht!?

Partizipation in Kindertageseinrichtungen

Inhalt

"Gebt den Kindern das Kommando, sie berechnen nicht, was sie tun … die Welt gehört in Kinderhände, dem Trübsinn ein Ende … Kinder an die Macht!",
so singt Herbert Grönemeyer in einem seiner bekanntesten Lieder.
Hat dies aber Relevanz für Kindertageseinrichtungen und Horte?
In den letzten Jahren sind Wunsch und Bereitschaft von ErzieherInnen gewachsen, Kinder demokratisch in die Entscheidungsprozesse im Kita- und Hortalltag einzubeziehen. Viele fürchten jedoch den antiautoritären Kinderladen, in dem Kinder machen, was sie wollen und überforderte Erwachsene hilflos daneben stehen. Aus dieser Unsicherheit resultiert die Nachfrage nach praktischen, alltagsnahen Ideen, wie diese Einbeziehung der Kinder gelingen kann.
Auf dem Fachtag werden wir Modelle der Mediation und Verhandlungsführung mit Kindern praktisch ausprobieren. Dabei berücksichtigen wir die Balance zwischen Gewährenlassen und Grenzen der kindlichen Mitbestimmung. Deutlich wird, dass es nicht DAS Beteiligungsmodell geben kann, sondern dass die demokratische Mitbestimmung von Kindern im Alltag in erster Linie eine Haltungsfrage von PädagogInnen ist und Demokratie von Vorbildern gelernt und nacherlebt wird.
Im Referat wird zunächst auf die Begriffe Mitbestimmung, Partizipation und Demokratie eingegangen, weiterhin werden Altersunterschiede erläutert (Partizipation im Krippenalter, im Kindergartenalter und bei Hortkindern). Die Rolle von ErzieherInnen in Partizipationsprozessen und ggf. Widerstände von ErzieherInnen werden thematisiert, und die Kinderkonferenz wird als eine praktische Umsetzungsmethode von Partizipation in Einrichtungen erläutert.

Termine/Orte

Neue Termine sind für 2018 geplant!

Referent

Prof. Dr. Malte Mienert
Entwicklungs- und Pädagogischer Psychologe
UNIES - Universitätsinstitut für Internationale und Europäische Studien Kerkrade