BildungsBeratung Monika Hütt



Den Monstern den Kampf ansagen

Kinderängste aus entwicklungspsychologischer Sicht

Inhalt

Ein Monster unter dem Bett? Wer weiß, was im Dunklen noch alles auf mich wartet? Ich will nicht alleine schlafen. Mama und Papa könnte etwas zustoßen? Ich möchte nicht in die Kita gehen. Es geht so viel in der Welt vor. Was, wenn ich in der Stadt verloren gehe? Und was passiert, wenn ich krank werde? Muss ich sterben? Was passiert bei Gewitter? Und warum ist der Donner so schrecklich laut? Wie gefährlich sind Hunde wirklich? Und wie schlimm sind Spinnen? Und warum bekomme ich beim Kinderarzt Spritzen, die weh tun?

Kinderängste sind so vielfältig wie das kindliche Leben selbst.
Sie verdeutlichen, wie schnell sich die Gedanken- und Gefühlswelt der Kinder in den ersten Lebensjahren verändert.

Für pädagogische Fachkräfte in Krippe und Kita und Hort bieten Kinderängste vor allem eines: Einen wichtigen Gesprächsanlass für Erwachsenen und Kind und die damit verbundene Chance, die sichere Bindung zwischen beiden zu stärken.

Im Vortrag nähern wir uns dem Phänomen kindlicher Ängste aus entwicklungspsychologischer Perspektive.
Typische Angstthemen aus dem Alltag der Tageseinrichtungen können von den Teilnehmenden zur Diskussion gestellt werden.

Der Vortrag ist anwendungsorientiert und stellt Ansätze der pädagogischen Arbeit mit kindlichen Ängsten ins Zentrum.

Termine/Orte

Neue Termine sind für 2018 geplant!

Referent

Prof. Dr. Malte Mienert
Entwicklungs- und Pädagogischer Psychologe
UNIES - Universitätsinstitut für Internationale und Europäische Studien Kerkrade

Ein Formular zur Faxanmeldung können Sie über die Dokumentenabfrage am unteren Seitenende unter MonsterFax.pdf herunterladen.