BildungsBeratung Monika Hütt



Online-Seminar: Was ist schon normal

Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten von Kindern in Krippe, Kita und Hort aus psychologischer Sicht

Inhalt

Schon aus dem täglichen Umgang mit Kindern wissen Eltern und Pädagoginnen von der Vielfalt kindlicher Persönlichkeiten und Verhaltensweisen.
„Kein Kind ist wie das andere“ – aus dieser pädagogischen Grundüberzeugung erwächst für alle, die mit Kindern zu tun haben, die Aufgabe, den individuellen Blick zu schärfen und Stärken wie Schwächen jedes einzelnen Kindes Beachtung zu schenken.

Die besondere Situation in Zeiten von Corona, Notbetreuung und häuslicher Isolation lässt jedoch Belastungen, Anspannungen und Konflikte, die sich aus Verhaltensbesonderheiten ergeben, noch stärker wirken. Dass Kinder „halt individuell“ sind und kindliche Persönlichkeitsunterschiede sich auch im Verhalten äußern, greift aus entwicklungs­psychologischer Sicht als Antwort auf Fragen von Fachkräften und Eltern zu kurz.

Wie sind kindliche Verhaltensbesonderheiten professionell einzuschätzen? Ist das Kind normal entwickelt, bewegen sich die Entwicklungs- oder Verhaltensbesonderheiten noch innerhalb des breiten Normalbereichs oder deuten sich Entwicklungsverzögerungen und Verhaltensauffälligkeiten an, die pädagogischer oder psychologischer Intervention bedürfen?
Was brauchen auffällige Kinder gerade in Zeiten der gesellschaftlichen Krise?

Im Rahmen des online-Workshops wird der Frage nach Normalität und Auffälligkeit kindlicher Entwicklung aus entwicklungspsychologischer Perspektive nachgegangen. Diskutiert werden unterschiedliche Modellvorstellungen von „normalem“ und „auffälligem“ Verhalten. Der Workshop ist anwendungsorientiert und richtet sich an professionelle pädagogische Fachkräfte aus Tagespflege, Krippe, Kita, Hort und Grundschulen.
Alle Teilnehmenden sind ermutigt, aktuelle Fälle zu schildern und gemeinsam zu diskutieren.

Der online-Workshop wird über die Plattform Zoom durchgeführt. Die Teilnehmenden benötigen dafür keine spezielle Software- oder Computerkenntnisse oder Vorerfahrungen. Technische Voraussetzungen sind ein Rechner, Tablet oder Handy mit Cam und Mikrofon, eine Internetverbindung und ein üblicher Internetbrowser. Angemeldete Teilnehmende erhalten die Möglichkeit, vorab in einer online-Probesitzung Sicherheit im Umgang mit dem Format zu erhalten.

Teilnehmende werden gebeten, für den Austausch untereinander ihre Mobilnummer für WhatsApp zur Verfügung zu stellen. Die Nummern werden nach dem Seminar selbstverständlich gelöscht.

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 40 beschränkt.

Termine

25.06.2020
Online-Zeiten 9 Uhr bis 11 Uhr, 12 bis 14 Uhr und 15 bis 17 Uhr, dazwischen Zeit für Gruppenaustausch und Selbstreflexionsübungen

Neue Termine sind in Vorbereitung!

Referent

Prof. Dr. Malte Mienert
Entwicklungs- und Pädagogischer Psychologe
UNIES - Universitätsinstitut für Internationale und Europäische Studien Kerkrade

Ein Formular zur Faxanmeldung können Sie über die Dokumentenabfrage am unteren Seitenende unter MienertOnline.pdf herunterladen.